Willkommen im Fuldaerland

Startseite      Sitemap      Bezugsquellen      Links      Gästebuch      Mail      Update
Flieden

 

Buchenrod
Döngesmühle
Flieden OT
Höf und Haid
Magdlos
Rückers
Schweben
Stork
Struth

 

 

Gemeinde Flieden

Flieden Wappen

 

Geografische Lage: 50° 25'  N 9° 34'O

Höhe: 280 - 508m ü.NN

 

Einwohner: 8.596

Fläche: 49,65 qkm

Einwohner pro qkm: 173

 

 

Erstmalige urkundliche Erwähnung: 806

Die Gemeinde Flieden, liegt zwischen Rhön und Vogelberg.

Der alte Heer und Handelsweg ( Reichsweg ) Frankfurt - Fulda - Leipzig führte durch Flieden. Dadurch hatten die Bewohner die Möglichkeit ihre Dienste und Waren den durchziehenden Kaufleuten anzubieten. Handwerk und Landwirtschaft waren der Haupterwerb und das Gaststättengewerbe bot auch eine gute Möglichkeit seinen Lebensunterhalt zu verdienen.

Die Lage am Handelsweg hatte aber auch ihre Schattenseiten. Die Bewohner wurden von Plünderungen und Epidemien heimgesucht und sie wurden an kriegerischen Ereignissen beteiligt.

Mit Einzug der Eisenbahn, 1867, kam der Umbruch in Flieden. Es machten immer weniger Reisende Rast im Ort. Der Lebensunterhalt konnte nicht mehr gesichert werden. So gingen viele junge Männer als Maurer und Tagelöhner nach Frankfurt.

1982 wurden die heutigen Ortsteile zur Großgemeinde vereint.

Durch die gute Verkehrsanbindungen,

B40 und Bundesbahn Fulda - Frankfurt

Nähe zu den Autobahnanschlüßen Schlüchtern Nord A66

  Fulda -Frankfurt und Fulda Süd A7 Kassel - Würzburg

konnte sich im Süden Fliedens ein Industriegebiet entwickeln.

 

 

Anfang