Willkommen im Fuldaerland

Startseite      Sitemap      Bezugsquellen      Links      Gästebuch      Mail      Update
Fulda

 

Bernhards
Besges
Bronnzell
Dietershan
Edelzell
Gläserzell
Haimbach
Harmerz
Istergiesel
Johannesberg
Kämmerzell
Kohlhaus
Lehnerz
Lüdermünd
Maberzell
Malkes
Mittelrode
Niederrode
Niesig
Oberrode
Rodges
Sickels
Zell
Zirkenbach

 

Sehenswürdigkeiten
Bildergalerie
Krippen
ROMO Zug

 

 

Stadt Fulda

Fulda Wappen

Die Stadt Fulda, bis 1.Juli 1974 Kreisfrei, erstreckt sich über eine
Fläche von 104,04 qkm.

In der Stadt mit seinen 24, am 1.August 1972 eingemeindeten, Stadtteilen
leben 64.241 (Stand 31.12.2008) Menschen.

Die Einwohnerzahl teilt sich auf in

33.200 Frauen
31.041 Männer
                 6.289 Ausländische Mitbürger

 

Einwohner pro qkm: 617

 

Geografische Lage: 50° 33' N 9° 40' O

Höhe: 229 - 435m ü.NN

größte Ost - West Ausdehnung: 11,7 km
größte Nord - Süd Ausdehnung: 14,5 km

 

 

Wirtschaftszentrum in Osthessen, beliebter Tagungsort, gute Verkehrsanbindungen Autobahn A7, demnächst auch Anschluß an die A66, ICE und IC Haltestadion.

Bildungszentrum: Theologische Fakultät, Priesterseminar, Fachhochschule und viele weitere Bildungsstätten.

Die Barockstadt ist Bischofssitz und Tagungsort der alljährlichen Herbstversammlung der deutschen Bischofskonferenz.

Sitz des evangelischen Kirchentages


Das christliche Leben hatte schon immer einen großen Stellenwert in Fulda. Fulda geht aus der Gründung eines Klosters durch Sturmius im Auftrage Bonifatius 744 hervor. 819 wurde die Stiftskirche fertig gestellt, welche die größte Basilika nördlich der Alpen war.


Fulda lag schon zu Gründerzeiten an den wichtigsten Fernwegen.

Schon im 9 Jh hatte die Schule des Klosters, als zentrale Bildungsstätte, einen ruhmreichen Namen in der ganzen Welt.

1157 bekam Fulda die Stadtrechte sowie freie Gerichtsbarkeit. Auch hielt hier Kaiser Barbarossa einen Reichstag ab.

 

 

Anfang